, Estermann Reto

Rückblick 63. HSV-Generalversammlung – endlich wieder vor Ort!

Nach zwei coronabedingt schriftlich durchgeführten GVs kamen die HSV-Mitglieder am Freitag, 20. Mai 2022, endlich wieder im Clubhaus Bogenhüsli zusammen.

Trotz schönem Wetter und heissen Temperaturen durfte Präsident Raphael Brechbühler 72 Mitglieder im Bogenhüsli zur GV begrüssen. Nach einem feinen Abendessen, für das sich die Metzgerei Rüttimann verantwortlich zeichnete, führte der Präsident souverän durch seine erste Generalversammlung. In seinem Jahresbericht blickte er auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Der Fussball kommt wieder in der Normalität an. Aber auch neben dem Platz gab es viel zu tun, etwa mit der Umgestaltung des Clubhauses, der Sanierung nach dem Hagelschaden im letzten Sommer oder dem Aufgleisen weiterer Infrastrukturprojekte. Besonders erfreulich ist, dass sich der während der Corona-Zeit teilweise neu aufgestellte Vorstand in der gleichen Zusammensetzung für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellte. Zudem konnte Kassier Yanick Fuchs trotz Absagen einiger Vereinsanlässe ein gutes Jahresergebnis präsentieren. Im Revisoren-Team gab das langjährige Mitglied Patrick Aregger seinen Rücktritt und wurde entsprechend verdankt, für ihn wurde David Aecherli als neuer Revisor gewählt.

Über ausserordentliche Geschäfte hatte die GV dieses Mal nicht zu entscheiden. So blieb der Höhepunkt dem Traktandum «Ehrungen und Verdienste» vorbehalten. Mit kräftigem Applaus wurden Doris Estermann und Rolf Kiener von der GV zu Ehrenmitgliedern ernannt. Beide sind seit über 20 Jahren als Trainer im HSV tätig und es gibt wohl kaum aktive HSV-Fussballer, die nicht bei mindestens einem von ihnen das ABC des Fussballs gelernt haben. Ausserdem wurden mit Reto Estermann (Vorstand) und Silvan Lingg (Schiedsrichter) zwei weitere mehrjährig tätige Funktionäre zu Freimitgliedern ernannt.

So konnte Raphael Brechbühler abschliessend eine weiterhin erfolgreiche sowie unfallfreie Saison wünschen und die 63. HSV-Generalversammlung zeitig schliessen. Im Anschluss wurde, versüsst durch ein Dessert vom Frey Beck, zum geselligen Teil übergegangen und die Mitglieder liessen den Abend im Bogenhüsli gemütlich ausklingen.