HSV I: Derbyniederlage gegen Sempach

Obwohl der Abstieg in die 4. Liga für den HSV bereits besiegelt war, wollte das Team von Trainerduo Vige/Bula sich ordentlich aus der 3. Liga verabschieden. Die gute Leistung wurde jedoch auch gegen den FC Sempach nicht belohnt.

 

In der Anfangsphase kam keines der beiden Teams richtig auf Touren. Das ausgeglichene Fussballspiel war nicht geprägt von Torszenen, dennoch war es spielerisch sehr anschauliches Derby. Bei den teils schönen Kombinationen fehlte zum Schluss meist nur der letzte Pass oder die letzte Konsequenz. In der 40. Spielminute versuchte es Marcel Wicki mit einem Weitschuss. Sempach-Keeper Helfenstein konnte den Ball nicht wie gewünscht parieren und liess die Kugel nach vorne abprallen. Emmenegger stand daraufhin goldrichtig und köpfelte den HSV zum Halbzeitstand von 1:0.

Kurz nach der Pause machten die Hildisrieder deutlich mehr Druck als der FCS. Die zwei bis drei Topchancen in dieser Spielphase konnten jedoch nicht in Tore umgesetzt werden. In der 63. Spielminute nutzten die Sempacher eine Standard-Situation aus und schossen durch Schnider das 1:1. Beflügelt vom Tor kamen nun die Sempacher immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von HSV-Schlussmann Feer. Ein in der 75. Spielminute ungenügend geklärter Corner der Hildisrieder nutzten die Sempacher eiskalt aus und schossen der Führungstreffer zum 1:2. In der Folge versuchte der HSV nochmals alles, um der Derby-Niederlage entgehen zu können. Die Bemühungen nutzen nichts mehr und das Spiel ging für den HSV verloren.

Telegramm:

Mittwoch, 25.05.2016, 20:00 Uhr

Hildisrieder SV - FC Sempach 1:2 (1:0)

Raiffeisen-Arena Bogenhüsli - 200 Zuschauer. - SR Latifi. – Tore: 40. Emmenegger 1:0, 63. Schnider 1:1, 75. Zust 1:2.

Hildisrieder SV: Feer; Bucher, Baumgartner, J. Ineichen, S. Ineichen; Aebischer (55. Lang), M.Wicki, Frischkopf (81. Fuchs), R. Wicki (46. Elmiger); Emmenegger, Ruckli.

FC Sempach: Helfenstein; Y. Fölmli (81. Trüssel), Hauri, Velic, Häfliger; M. Fölmli (75. Salihi), J. Müller, Florin (46. Zust), Jelmini, Schnider; Schnyder, L. Müller.