Das letzte Saisonspiel gegen den FC Nottwil von der anderen Seeseite ging deutlich und verdient mit 6:0 verloren. Der HSV hatte zwar einige gute Torchancen, die jedoch teilweise fahrlässig liegengelassen wurden.

Die Partie gegen Sursee auf der Schlottermilch war nicht nur das letzte Saisonspiel für das Zwöi, sondern für einen grossen Teil der Mannschaft die letzte Partie bei den Aktiven. Für Gresi war es sogar der letzte Match der Karriere, weshalb er das Team nochmals als Kapitän anführen durfte.

Der Hildisrieder Sportverein wird auch in der kommenden Saison auf das Trainerduo Lukas Frischkopf und Beat Niederberger setzen. Die beiden hatten die Mannschaft zum Beginn der Vorrunde übernommen.

Der Tabellenführer aus dem Seetal hatte wahrscheinlich schon die Aufstiegsfeier geplant. Ein Punkt auf dem Bogenhüsli hätte dem FC Hitzkirch gereicht, um den 1. Platz und damit den Aufstieg in die 4. Liga rechnerisch dingfest zu machen. Doch das Zwöi hatte eigene Ambitionen – mit einem Dreier weg vom Tabellenende!

Am Freitagabend war das Spitzenspiel gegen Horw angesagt. Jenem Tabellennachbar, der noch realistische Chancen auf die Aufstiegsspiele hat. Die Devise von Hildisrieden demnach klar, dem Gegner es so schwierig wie möglich zu machen. Die Frischkopf/Niederberger-Equipe wurde gut eingestellt auf dieses Spiel und man konnte gute Trainingseinheiten abrufen.

Zur Planung für die neue Saison gehört natürlich auch das legendäre Trainingslager, welches als Grundstein einer optimalen Vorbereitung für die Saison 2018 / 19 dient. In diesem Jahr werden wir die Lagerwoche in Lenzburg verbringen.

Diesen Samstag gastierten die A-Junioren beim FC Hochdorf. In bereits zahlreichen Test-und Meisterschaftsspielen gegen diesen Gegner konnte man immer bloss ein Unentschieden und somit nur einen Punkt aus Hochdorf mitnehmen. Daher war die Truppe des HSV voller Motivation und Überzeugung, diesmal mit 3 Punkten nach Hause zu gehen.

Nicht nur bei den HSV-Teams geht es im Mai in die entscheidende Phase der Fussball-Meisterschaft. Auch bei der schweizweit ausgetragenen Schülermeisterschaft, gesponsert durch eine Grossbank, kommt es jeweils im Mai zu den entscheidenden Finalturnieren.

Die 0:5-Klatsche aus dem Hinspiel gegen Knutwil hatte man beim Zwöi noch nicht vergessen. Am letzten Samstag gelang auswärts auf dem ausnahmsweise vernünftig bespielbaren Seebli die Revanche.

Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Treffsicherheit und Teamfähigkeit – All dies können unsere Junioren und Aktiven am 16. Juni 2018 während dem HSV-Fünfkampf unter Beweis stellen. Während dem Wettkampf wird jeder Spieler fünf Posten absolvieren und möglichst viele der total 25 zu holenden Punkte sammeln. Im Vorhinein suchen unsere HSVler Sponsoren, die einen Betrag pro Punkt spenden. Der HSV freut sich auf einen spannenden Fünfkampf. Freiwillige Wettkämpfer und Zuschauer sind herzlich willkommen! Vor und nach den Anstrengungen werden die ersten Gruppenspiele der WM live im Bogenhüsli übertragen und laden zum Verweilen ein.

Das Postenblatt zur Sponsorensuche wird durch die Trainer ausgeteilt oder kann hier als Onlineformular heruntergeladen werden: Download Laufblatt