Chlausturnier & Chlausmärt 2019 sind bereits wieder Geschichte! Wir danken allen Teilnehmern und Helfern für das gute Gelingen des Events. Die Kids hatten ihren Spass und der Samichlaus hatte für alle unabhängig von ihrem fussballerischen Können einige gütige Worte und natürlich ein Chlaussäckli. Die Abschlussranglisten gibt's hier. Wir freuen uns, wenn ihr auch nächstes Jahr wieder dabei seid!

IMG 1191Photo 301119 20 40 58 2

Photo 301119 20 41 09

Nach dem Turniersieg der F-Junioren der FS Michelsamt am Hallenmasters in Eschenbach am Samstag wollte am Sonntag, 8. Dezember, auch die HSV Michelsamt E-Selection ihr Können unter Beweis stellen. Und das gelang ihnen eindrücklich.

Am 30. November 2019 ist die Inpuls-Halle zum 15. Mal Schauplatz des traditionellen Chlausturniers. Dieses Jahr wird in den Kategorien F- und G-Junioren um den Sieg und die Gunst des Samichlauses gespielt. Neben dem Fussball ist aber auch Geschicklichkeit gefragt! Jedes Team absolviert während einer Spielpause einen Parcours und muss viel Flinkheit und Ballsicherheit zeigen. Für Abwechslung neben dem Fussball sorgt während dem ganzen Tag der im Foyer stattfindende Chlausmärt.

Flyer Chlausmaert 2019

In einer kampfbetonten Partie verliert die 1. Mannschaft knapp mit 0:1 gegen den FC Ebikon.

Die 1. Mannschaft verliert auch das Kellerduell gegen den FC Alpnach klar. Die Frischkopf-Elf musste auch in dieser Partie mit diversen Abwesenheiten klarkommen. Somit startete der HSV mit einer veränderten Stammformation. Die fehlende Spielpraxis und Erfahrung merkte man dem Team an. Trotz Einsatzwille konnte man auf dem "Kunstrasen" dem FC Alpnach grösstenteils nicht paroli bieten. So war das Schlussresultat von 4:0 in dieser Höhe auch seitens FC Alpnach verdient.

Die nächste und letzte Gelegenheit von dieser Vorrunde noch Punkte zu ergattern ist bereits am Donnerstag zuhause gegen den FC Ebikon (Spielbeginn 20:15).

Hildisrieder SV: Wicki, Jost, Ineichen, Burri, Schmid, Thaqi, Winiger, Krieger, Emmenegger, Strazzella, Bozhinov (Wiederkehr, Ruckli, Krieger)

Die 1. Mannschaft verliert auch gegen den FC Adligenswil mit 1:4 und wartet damit weiter auf die ersten Punkte auf heimischem Terrain.

Letzten Samstag war die erste Mannschaft beim Absteiger der letzten Saison, dem FC Küssnacht, zu Gast. Mit einem stark dezimierten Kader, jedoch ohne mangelndes Selbstvertrauen, trat HSV I auf.

Der HSV sowie der FC Hitzkirch sind schlecht in die Saison gestartet. Für beide Mannschaften war es nicht nur ein Derby sondern in Hinblick auf die Tabellensituation ein 6-Punkte Spiel.

Eine gute Leistung des HSV reichte nicht um in Rothenburg Zählbares nach Hause zu bringen. Letzten Samstag herrschte Derbytime zwischen dem FC Rothenburg und dem Hildisrieder SV. Die Rothenburger haben seit Saisonstart einen Lauf und standen deswegen mit dem Punktemaximum von 15 Punkten aus 5 Spielen an der Tabellenspitze. Doch auch der HSV war heiss auf das Derby und verspürte Aufwind nach dem ersten Punktgewinn in Hergiswil am 5. Spieltag.

Die 1. Mannschaft gastierte am Samstag beim FC Hergiswil II. Die Ausgangslagen für beiden Mannschaften waren identisch. Der HSV sowie die zweite Mannschaft vom FC Hergiswil sind schlecht in die Saison gestartet und standen mit 0 Punkten auf dem Konto am Tabellenende.