Im letzten Spiel der Vorrunde 2014/15 traf der HSV auf den etwas besserplatzierten FC Entlebuch. Kampf, Einsatz und Leidenschaft war die Devise für dieses letzte Spiel auf dem nur schwerbespielbaren Sportplatz Farbschachen in Entlebuch.

Der HSV traf im letzten Heimspiel der Vorrunde auf den direkten Konkurrenten aus Wolhusen. Da die Bogenhüsli-Wiese für die Jahreszeit in einem top Zustand war, stand einem spannenden Fight nichts im Wege.

Über das Derby zwischen dem FC Gunzwil II und dem Hildisrieder SV wurde bereits anfangs Saison gesprochen. Deshalb war die Vorfreude auf dieses Spiel besonders gross. Die Gunzwiler sind mit einem Punkt abgeschlagen am Tabellenende. Der HSV war mit seinen 13 Punkt klarer Favorit. Der Favoritenrolle wurden die Gäste schon in der ersten Minuten gerecht.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war bei den beiden Teams völlig unterschiedlich. Der HSV hätte mit einem Sieg auf Platz drei vorstossen können. Der Gast aus Triengen wollte nach zuletzt vier Niederlagen in Folge endlich wieder zum Siegen zu finden.