Das derzeitige Trainergespann der 1. Mannschaft, Lukas Frischkopf und Beat Niederberger, gibt per Ende Saison 19/20 das Traineramt aus persönlichen Gründen ab. Das einheimische Duo hatte das „Eis“ im Frühling 2018 übernommen und zweimal in Folge zum Klassenerhalt bzw. ins Tabellenmittelfeld der 3. Liga geführt.

Der HSV bedauert, im Sommer das kompetente Trainerteam aus ehemaligen Fanionspielern zu verlieren. Gleichzeitig wünschen wir Luki und Bitu alles Gute für ihre Zukunft auf und neben dem Fussballplatz. Nicht zuletzt für die anstehende Rückrunde, in der die 1. Mannschaft nach einem schwachen Herbst alles in die Waagschale werfen muss, um den Klassenerhalt noch realisieren zu können.

In einer kampfbetonten Partie verliert die 1. Mannschaft knapp mit 0:1 gegen den FC Ebikon.

Die 1. Mannschaft verliert auch das Kellerduell gegen den FC Alpnach klar. Die Frischkopf-Elf musste auch in dieser Partie mit diversen Abwesenheiten klarkommen. Somit startete der HSV mit einer veränderten Stammformation. Die fehlende Spielpraxis und Erfahrung merkte man dem Team an. Trotz Einsatzwille konnte man auf dem "Kunstrasen" dem FC Alpnach grösstenteils nicht paroli bieten. So war das Schlussresultat von 4:0 in dieser Höhe auch seitens FC Alpnach verdient.

Die nächste und letzte Gelegenheit von dieser Vorrunde noch Punkte zu ergattern ist bereits am Donnerstag zuhause gegen den FC Ebikon (Spielbeginn 20:15).

Hildisrieder SV: Wicki, Jost, Ineichen, Burri, Schmid, Thaqi, Winiger, Krieger, Emmenegger, Strazzella, Bozhinov (Wiederkehr, Ruckli, Krieger)

Die 1. Mannschaft verliert auch gegen den FC Adligenswil mit 1:4 und wartet damit weiter auf die ersten Punkte auf heimischem Terrain.