Eine Rechnung habe man mit der Gegenmannschaft noch offen, meinte der Hildisrieder Trainer „Bula" Bucher vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Wolhusen in der Kabine. In der Vorrunde musste der HSV eine 1:3 Niederlage zuhause auf dem Bogenhüsli einstecken.

Der Hildisrieder SV wollte seine Serie mit bereits 7 Spielen ohne Niederlage weiter ausbauen. Etwas dagegen hatten die Reserven aus Gunzwil. Um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, waren die Michelsämter auf Punkte angewiesen.

Nach 1½ erfolgreichen Jahren als Trainer des Fanionteams des Hildisrieder SV wird der Vertrag von Daniel Bucher nach gegenseitiger Absprache zum Saisonende nicht verlängert. Daniel Bucher möchte eine neue sportliche Herausforderung annehmen. 

Triengen stieg als Favorit in die Partie gegen den HSV, obwohl beide Mannschaften zurzeit einen starken Lauf haben. Das Fanionteam der Hildisrieder verzeichnete vor dem Spiel bereits 6 Spiele in Folge ohne Niederlage. Gegenüber der FC Triengen, der seit dem Rückrundenstart kaum Punkte einbüssen musste. Einer spannenden Partie stand somit nichts im Wege.