Das vierte Meisterschaftsspiel bestritt der Hildisrieder SV zu Hause gegen den FC Dagmersellen. Nach drei verlorenen Spielen zum Saisonauftakt wussten alle, dass endlich die ersten Punkte her mussten.

Der Hildisrieder Sportverein ist bei seiner Trainersuche in den eigenen Reihen fündig geworden. Michel Kohler leitet neu die Geschicke des Hildisrieder Fanionteams. Er tritt die Nachfolge von Daniel „Bula" Bucher an, der den Verein in Richtung Malters verlässt.

Mit immer noch null Punkten aus den ersten drei Meisterschaftsspielen setzte sich der HSV vor dem Cup-Spiel das Ziel, Selbstvertrauen für die kommenden wichtigen Spielen in der Meisterschaft zu holen. Der Gegner war kein geringerer als der FC Altdorf. Die Urner sind erst letzte Saison aus der 2. Liga regional abgestiegen und gelten in der Gruppe 1 als Kandidat für die Aufstiegsspiele.

Das dritte Meisterschaftsspiel der diesjährigen Saison bestritt die erste Mannschaft des Hildisrieder SV gegen den FC Malters II. Nach zwei unglücklichen Niederlagen zu Beginn wollte die Mannschaft des Trainergespanns Kohler/Kohler unbedingt die ersten drei Punkte einfahren.