Am Sonntagnachmittag trafen zwei ebenbürtige Mannschaften auf einander. Der HSV sowie der SC Buochs II sind schlecht in die Saison gestartet.

Die Bosshard-Elf startete souverän in die Partie. An der Spielphilosophie wollte man auch gegen den SC Buochs II nichts ändern. Der HSV versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten und geordnet anzugreifen. Der Gegner hingegen versuchte vermehrt mit weiten Bällen zu agieren. Diese scheiterten meistens an der sehr gut stehenden Abwehr. Doch auch beim HSV konnte man sich kaum zwingende Torchance erspielen. So gingen die Mannschaft mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel ging es im gleichen Stil weiter. Der HSV war bemüht, doch meistens scheiterte es am letzten Pass oder am fehlenden Quäntchen Glück. Die Partie wurde vermehrt härter. Insgesamt wurden 6 gelbe Karten in der 2. Halbzeit verteilt. Der HSV war dem Führungstreffer näher, als aus dem Nichts vier Minuten vor Schluss, erneut nach einem Standard, der zuvor eingewechselte Buochser Mathis freistehend einschieben konnte. Sehr bitter, wenn man bedenkt, dass der HSV kurz zuvor eine 100%ige Torchance leider vergab.

Die Partie endete mit einer weiteren Niederlage für den HSV. Am Dienstag geht es schon wieder weiter, auswärts gegen den Tabellennachbar FC Alpnach im Cup. Spielbeginn ist um 20:15 Uhr.

 

Raiffeisen-Arena Bogenhüsli - 100 Zuschauer. - SR Monteiro. - Tore: 86. Samson Mathis 0:1

Hildisrieder SV: Heller; Schmid, M. Estermann, Burri, Ineichen; J. Krieger, Thaqi, Burkart, Contreras; Strazzella, R. Ruckli (Capasso, R. Krieger, R. Estermann, Villiger, F. Ruckli).

SC Buochs: Truttmann; Simon Mathis, Herrmann, Stefan Mathis, Agner; Amrhein, Schumacher, Dos Santos, Imboden; Fischer, Niederberger (Samson Mathis, Prenka, von Holzen, Voci)