Am letzten Samstag durfte der HSV den FC Rothenburg empfangen. Derbytime war angesagt!

An diesem kalten und nassen Abend fanden zahlreiche Zuschauer den Weg ins Bogenhüsli und wollten sich das Derby nicht entgehen lassen. Als das Spiel angepfiffen wurde, merkte man schnell, dass es keine einfache Partie wird. Die Zweikämpfe waren sehr kampfbetont und dementsprechend war es nicht verwunderlich, dass nach nur 45. Spielminuten schon drei Spieler mit gelben Karten verwarnt wurden. Man merkte es der Partie an, dass beide Mannschaften dieses Derby auf keinen Fall verlieren möchten. Der Gegner wurde vom HSV früh gestört, so dass Fehler erzwungen wurden. Gegen Ende der Halbzeit kam dann der FC Rothenburg immer besser ins Spiel. Vor allem mit Standards waren die Gäste stets gefährlich. Der Torwart Wicki Raymond konnte einige Male mit sensationellen Paraden den Gegentreffer verhindern und so gingen die Mannschaften 0:0 in die Pause.

Die 2. Halbzeit ging grundsätzlich im gleichen Stil weiter. Bei der kampfbetonten Partie war ein gepflegter Spielaufbau Mangelware. Die Zweikämpfe gingen vermehrt verloren beim HSV. Der Trainer Frischkopf reagierte und brachte durch diverse Einwechslungen frischen Wind in die Partie. Kurz vor Ende der Partie wurde es dann nochmals spannend. Marcel Wicki tankte sich auf der linken Seite durch und legte gekonnt auf Riccardo Strazzella zurück, welcher den Ball leider nur an den Pfosten knallte. Dies war ein Weckruf für den HSV. Man glaubte noch an den Sieg. In der 95. Spielminute war es dann soweit. Nach einem Eckball fand James Ineichen mit dem Kopf den freistehenden Adrian Ineichen und dieser konnte das vielumjubelte 1:0 erzielen.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt der Hildisrieder SV das Derby gegen den FC Rothenburg. Nun gilt es mit der gleichen Einstellung die restlichen Meisterschaftsspiele zu bestreiten. Nächsten Sonntag 05.05.2019 gastiert der Hildisrieder SV beim SC Eich (Anspielzeit 14:00 Uhr). Hopp Höudi!

Aufstellung HSV:

Wicki R., Ineichen S., Vrhovac, Ineichen J., Bucher, Wicki M., Burri, Roth, Alves, Strazzella, Ruckli (Wiederkehr, Thaqi, Krieger, Ineichen A.)