Am Freitag war der Leader aus Dagmersellen zu Gast in der Raiffeisen Arena Bogenhüsli. Die Partie war äusserst entscheidend, denn der Gast aus dem Wiggertal könnte sich mit einem  Sieg an der Tabellenspitze etablieren. Der HSV war gewillt, dem Tabellenersten ein Bein zu stellen. Mit einem Sieg hätten die Hildisrieder auch punktetechnisch zum FC Dagmersellen aufgeschlossen.

Die Spannung vor dem Spiel war nicht nur bei den Spielern zu sehen, denn auch die beiden Trainer waren sehr angespannt. Der FC Dagmersellen startete besser ins Spiel. Doch Grosschancen konnte man vorerst keine erkennen. Das Spiel wurde sehr ruppig geführt, der Schiedsrichter hatte das Spiel jedoch gut unter Kontrolle und machte einen super Job. Die Dagmerseller wurden in der ersten Halbzeit immer wieder gefährlich dank ihrer Lufthoheit. So kamen die Gäste auch zum nicht ganz unverdienten 0:1. Nach einem Corner entwischte Costa-Alvez der Abwehr und konnte vom Durcheinander profitieren.

In der 2. Halbzeit wurde das Heimteam stärker. Man merkte, dass die Pausenansage von Trainer Bula wirkte. Der HSV suchte den Ausgleich vehement und bekam die Partie nun besser in den Griff. Leider blieben die Grosschancen dennoch aus. Bei einem Angriff der Dagmerseller wurde ein Wiggertaler im Hildisrieder Strafraum zu Fall gebracht. Der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt. Ineichen verwerteten den Elfer eiskalt. Nun wurde der Spannung engültig der Wind aus dem Segel genommen. Das Gastteam spielte die Partie nun herunter und konnte das 0:2 ohne Probleme halten.

So konnte der FC Dagmersellen seine Tabellenührung ausbauen. Der HSV wird nächste Woche alles daran setzen, wieder auswärts gegen den FC Schüpfheim zu punkten.

Telegramm:
Hildisrieder SV – FC Dagmersellen 0:2
Raiffeisen-Arena, 194 Zuschauer
Tore: 39. Alvez-Costa 0-1, 86. Ineichen 0-2
Hildisrieden: Feer, Ineichen Silvan, Ineichen James, Aebischer, Frischkopf, Burri, Wicki, Loshaj, Emmenegger (80. Brechbühler), Niederberger (75. Thaqi), Aeschlimann (55. Ineichen Adrian)
FC Dagmersellen: Bolli, Bernet, Gut, Silinmez, Steiniger, Lerch, Peter, Schuler, Bucher(76. Taudien), Ineichen, Alvez-Costa (64. Amstutz)