HSV I verliert das Cupspiel gegen den Zweitligisten Schattdorf 3:1. Mit zwei frühen Toren sorgte der Oberklassige frühzeitig für geordnete Verhältnisse. Nun konzentriert sich das HSV-Fanionteam auf den Meisterschaftsstart in der 3. Liga.

Die 1. Mannschaft des Hildisrieder Sportvereins trat in der 1. Runde des IFV-Cups gegen den Urner Zweitligisten FC Schattdorf an. Mit einem frühen Doppelschlag gingen die Gäste standesgemäss in Führung. Nach Ablauf einer halben Stunde brachte Severin Emmenegger die Einheimischen zurück ins Spiel. Der knappe Rückstand zum Pausentee liess die Hildisrieder Hoffnung auf eine Cup-Sensation am Leben erhalten.

In der zweiten Halbzeit fand das Spielgeschehen über weite Strecken im Mittelfeld statt. Nach einer guten Stunde kam der HSV nach einem Eckball zu einer sehr guten Ausgleichschance, doch der Kopfball verfehlte das Ziel um wenige Zentimeter. Schliesslich kam es, wie es kommen musste: Simon Gamma sorgte in der 83. Minute mit einem Weitschuss aus 20 Metern für die Entscheidung zugunsten des Oberklassigen.

Für HSV I beginnt am kommenden Wochenende der Meisterschaftsbetrieb. Dabei starten sie gleich mit zwei Heimspielen gegen SC Buochs II (Sa, 17.08.13, 19.00 Uhr) und FC Emmenbrücke II (Sa, 24.08.13, 17.30 Uhr). In der sogenannten „Stadt-Gruppe 2" strebt die Mannschaft mit Trainer Markus Müller wiederum den Klassenerhalt in der 3. Liga an.