Der HSV stellt in der aktuellen Saison zum ersten Mal eine G-Junioren-Mannschaft. Dort bieten wir den kleinen Kids mit Jahrgang 2012 und jünger bereits eine Möglichkeit, das Fussball-ABC zu lernen. Neben der sportlichen Förderung stehen im Kinderfussball vor allem Werte wie Fairplay, Respekt, Spielfreude und Kameradschaft im Vordergrund. Hat Ihr Kind Lust am Fussball? Am besten gleich hier anmelden!

Liebe HSVler

Gerne machen wir euch nochmal darauf aufmerksam, dass auch dieses Jahr an Heiligabend die Türen des Bogenhüsli ab 16:00 Uhr offen sind. Wir freuen uns auf euren Besuch bzw. mit euch auf die kommenden Festtage anzustossen.

Allen anderen wünschen wir bereits jetzt ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Herzliche Grüsse
HSV-Vorstand

weihnachtenhsv2018

Am 24. November 2018 ist die Inpuls-Halle zum 14. Mal Schauplatz des traditionellen Chlausturniers. Dieses Jahr wird in den Kategorien G-, F- und E-Junioren um den Sieg und die Gunst des Samichlauses gespielt. Neben dem Fussball ist aber auch Geschicklichkeit gefragt! Jedes Team absolviert während einer Spielpause einen Parcours und muss viel Flinkheit und Ballsicherheit zeigen. Für Abwechslung neben dem Fussball sorgt während dem ganzen Tag der im Foyer stattfindende Chlausmärt.

Am letzten Samstag stand das letzte Meisterschaftsspiel der Vorrunde auf dem Programm. Zu Gast auf dem Bogenhüsli war Olympique Lucerne.

Für den HSV war die Devise an diesem Freitagabend klar. Nach vier verlorenen Meisterschaftsspielen mussten wieder Punkte her. Doch es sollte anders kommen. Der HSV stellte zwar trotz langer zweifacher Unterzahl (!) das bessere Team, stand am Ende aber trotzdem mit leeren Händen da.

 

Am 17. November 2018 findet der erfolgreiche HSV-Event SATT LACHE bereits zum dritten Mal in Hildisrieden statt. 

Auf dem ohnehin schlecht bespielbaren Rasen zeigt der HSV eine enttäuschende Leistung und verliert verdient mit 0:3.

Die Ausgangslagen für beiden Mannschaften waren klar. FC Ebikon könnte sich mit einem Sieg im Mittelfeld etablieren. Der HSV hingegen wäre auf Punkte angewiesen, damit man sich von den Abstiegsplätzen distanzieren könnte. Wie die Ausgangslage bereits erahnen liess, war es für beide Mannschaften ein 6-Punkte Spiel. Verlieren verboten war die Devise für den HSV.

Das dritte Derby der Saison ging verdient mit 3:4 verloren. Zu wenig Feuer war im Spiel des Sportvereins.

In der 2. Runde des IFV Cups musste sich unser „Eis“ gegen das bessere Sins geschlagen geben. Durch das Schonen mehrere Stammspieler gab es für diverse junge und neue Spieler eine besondere Gelegenheit, sich gegen eine starke Mannschaft zu beweisen.